Springe zum Inhalt

Das Gespenst von Canterville – ein Lese-Theater-Spiel in Mühlhausen

Vorstellungen: Freitag, 09.10.20 19.30 Uhr Ratskeller
Samstag, 10.10.20 19.30 Uhr Ratskeller
Freitag, 16.10.20 19.30 Uhr Haus der Kirche

Kartenreservierung: Christliche Buchhandlung C. Strecker, Bei der Marienkirche, während der Öffnungszeiten; telefonische Reservierung möglich von Dienstag bis Freitag, jeweils von 9 bis 11 Uhr; Tel. 03601 / 405560

Was passiert auf der Bühne?

Wir lesen vor, wir spielen auch ein wenig, es ist fast wie richtiges Theater, nur viel kleiner. Zur Geschichte: Sir Simon muss im Schloss Canterville herumspuken, weil er 1575 seine Frau Eleanor de Canterville ... halt, dazu später. Jedenfalls kauft der amerikanische Botschafter Hiram B. Otis das Schloss trotz Warnung vor dem Gespenst für sich und seine Familie. Und ab da haben alle zu tun: Sir Simon muss spuken und den Blutfleck in der Bibliothek ständig auffrischen, die Otiskinder müssen das Gespenst ständig ärgern, bis, ja, bis die kleine Virginia Otis … Ach, Sie kennen die Erzählung von Oscar Wilde? Ach, Sie kennen die Geschichte nicht, oder Sie haben sie vor langer Zeit gelesen? Egal wie, seien Sie herzlich willkommen zu einer unserer Vorstellungen.

Euer Spiel-Team

und das sind:
Spieler - Astrid Bank, Theresa Blumenschein, Frank Möller
Ausstattung - Katrin Prinich-Heutzenröder
Spielleitung - Bernhard Ohnesorge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.