Springe zum Inhalt

9. Mühlhäuser Festival Lichtbildzeit am 13. und 14. März 2020

Zwei Tage lang spannende Erlebnisse aus aller Welt auf der 3K-Bühne in Mühlhausen - mit organisiert und durchgeführt von Iris & Peter Henning aus der Hainich-Zeit 

Mühlhausen. Zwei Tage lang geht es um die halbe Welt: Spannende Erlebnisse verspricht das 9. Mühlhäuser Festival Lichtbildzeit. In facettenreichen und emotionalen Momentaufnahmen berichten die vom Fernweh Getriebenen am Freitag und Samstag, 13. und 14. März 2020, in der Mühlhäuser 3K-Spielstätte Kilianikirche, Unter der Linde 7, über ihre Abenteuer in fernen und nahen Ländern. Die einen finden sie in den Paradiesen Brasiliens, andere zieht es an den wintereisigen Baikalsee oder fahren rund 30.000 Kilometer entlang der Seidenstraße, queren dabei innerhalb von sechs Monaten 20 Länder und erleben Taiga, Wüsten und Gebirge.

Infiziert vom Fernweh-Virus, sind sie mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs, um Land und Leute, Kultur und Sitten in fernen und nahen Ländern mit eigenen Augen neu zu entdecken.

Auftakt zum Festival gibt am Freitag, 13. März, 19.30 Uhr, die etwa 70-minütige Multimedia-Reportage „Die faszinierende Tierwelt Europas“ von Ralf Weise, Naturfotograf aus Eigenrieden.

Höhepunkt des Festivals setzen die sechs Referenten der Kurzbeiträge am Samstag, ab 14.30 Uhr, mit ihren jeweils 15-minütigen Bild-Reportagen. Die Referenten kommen unter anderem aus Dresden und Berlin, aus Alsfeld und dem Unstrut-Hainich-Kreis. Traditionell hat das Publikum am Nachmittag die Aufgabe, aus dem Gesehenen ihren persönlichen Favoriten zu wählen. Der Publikumsliebling erhält die Möglichkeit, die Langversion seines Vortrages im Hauptprogramm des 10. Lichtbildfestivals im Jahr 2021 zu zeigen.

Mit der Multimedia-Reportage „Tuktoyaktuk – am Ende der Straße“ von Jens-Uwe Walter aus Jena, dem Festivalsieger aus dem Jahr 2018, am Samstag, 14. März, 19,30 Uhr, endet das 9. Festival Lichtbildzeit.

Zum Ausklang wird in das Theatercafé „Kaff“ eingeladen, wo alle Referenten noch gern für Gespräche zur Verfügung stehen.

Karten für die einzelnen Veranstaltungen können bereits in der 3K Theaterspielstätte, Tel. (03601) 440937, per E-Mail unter kontakt@lichtbildzeit.de oder im Internet: www.lichtbildzeit.de reserviert werden.

Das Programm im Überblick:

Freitag, 13. März

19 30 Uhr Auftakt mit der etwa 70-minütigen Multimedia-Reportage „Die faszinierende Tierwelt Europas“ von Ralf Weise

gemütlicher Ausklang im Theatercafé „Kaff“

Samstag, 14. März

14.30 Uhr bis gegen 17 Uhr

Nachmittag der Kurzbeiträge (Kaffeepause zwischendurch);

gezeigt werden sechs Multimedia-Beiträge von je etwa 15 Minuten Länge

19.30 Uhr Siegerehrung im Wettbewerb der Kurzbeiträge 2019; anschließend die mit Live-Musik untermalte Multimedia-Reportage „Tuktoyaktuk – am Ende der Straße“ von Jens-Uwe Walther aus Jena, dem Publikumsliebling 2018

Ende gegen 21.30 Uhr / gemütlicher Ausklang im Theatercafé „Kaff“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.