Springe zum Inhalt

Der Rennstieg

Der Rennstieg ist ein sehr alter Lauf- und Botenweg, der zwischen Eigenrieden und Behringen von Norden nach Süden über den Kamm des Hainich verläuft. Dieser Weg wurde erstmals im Jahr 1448 erwähnt. Er ist etwa 31 Kilometer lang und mit einem weißen R auf weißem Strich gekennzeichnet. Seine ehemalige Funktion als Botenweg hat er längst verloren. Dafür hat er im Laufe von mehr als 100 Jahren an Beliebtheit als Wanderweg gewonnen. Das hat gute Gründe: Fast auf seiner gesamten Länge führt der Rennstieg durch naturnahe Buchenwälder. Nur wenige Teilstrecken, etwa am Craulaer Kreuz, durchqueren das Offenland. Dort erlebt der Wanderer wunderbare Fernblicke.
Etwa neun Kilometer des Rennstiegs führen durch den Nationalpark Hainich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*