Springe zum Inhalt

Am Samstag, 30. November 2019, 19 Uhr:   „Frau Holle“ - gelesen und gespielt von Astrid Bank und Theresa Blumschein / Ein romantischer Vorweihnachtsabend am flackernden Kaminofen / Kartenreservierung für beide Termine unter Tel. 036026 90675 oder per E-Mail an kontakt@hainich-zeit.de

...weiterlesen "Märchenpremiere im „Kuhstall“"

Norwegen rockt: eine Multimedia-Reportage von Andreas Bank aus Mühlhausen

Kurzbeschreibung: Seit 2014 zieht es den Fotografen Andreas Bank immer wieder in den Norden Norwegens. Nicht der Sommer ist seine Reisezeit, sondern der Winter, die dunkle Jahreszeit.

Auf der Suche nach den tanzenden Polarlichtern lernte der Mühlhäuser nicht nur Land und Leute kennen. Er entdeckte zudem reizvolle Landschaften und freute sich über unverhofft humorvolle Begegnungen. In beeindruckenden Bildern zeigt Andreas Bank, dass „Norwegen rockt“.

Lassen Sie sich in diesem Multimediavortrag in den Hohen Norden mitnehmen.

Kartenreservierungen für die Veranstaltung (Eintritt 8,00 Euro / Person) unter Tel.:

(036026) 97530 sowie (mobil) 0178 148 1447

 

Samstag, 14. September, 19.30 Uhr: Das Hainichland von oben und von unten - preisgekrönte Multimedia-Reportage von Ralf Weise & Peter Henning in unserem „Kuhstall“ im Ferienhof Hainichzeit in Eigenrieden

 

Eigenrieden. Das Neue, Unerwartete, findet sich nicht selten dort, wo es kaum erwartet wird: im Altbekannten. Erstaunlich, was allein ein Perspektivwechsel, ein anderer Blick, bewirken kann.

Ralf Weise und Peter Henning vom Team Lichtbildzeit haben das Hainichland aus anderen Blickwinkeln erlebt: aus der Vogelperspektive und von unten betrachtet, etwa aus der Sicht einer Maus.

In einer faszinierenden und sehr emotionalen Multimedia-Reportage (ca. 60 Minuten) stellen die Autoren jetzt ihre außergewöhnliche Sicht auf ihre Heimatregion vor. Sie laden ein, die magischen Blicke aus dem Himmel zu genießen, das Gefühl von Leichtigkeit und Freiheit zu spüren und dabei dennoch nicht die Bodenhaftung zu verlieren. „Der andere Blick“ zeigt die Vielfalt und Schönheit des Hainichlandes, wie man diesen Landstrich wohl nie zuvor gesehen hat. Die Multimedia-Reportage wurde übrigens im Jahr 2016 Sieger im Wettbewerb um den Westthüringer Initiativpreis.

Nun wird die Multimedia-Reportage erstmals in Eigenrieden, im „Kuhstall“ des Ferienhofes HAINICHZEIT, Kreuzsstraße 1, auf großer Leinwand gezeigt: am Samstag, 14. September, ab 19.30 Uhr. Karten können reserviert werden in der HAINICHZEIT, Tel. (036026) 97530 oder mobil 0178 148 1447 sowie per E-Mail: kontakt@hainich-zeit.de. Der Eintritt beträgt 8 Euro.

Mit dem Abend „Der andere Blick“ stellt sich unser „Kuhstall“ auch erstmals als neuer Kulturpunkt im Hainichdorf Eigenrieden vor. Wir freuen uns sehr über Gäste.

Lust auf Skaten? Nur etwa 10 Autominuten von der Hainich-Zeit entfernt – in Mühlhausen - befindet sich ein attraktiver Indoor Skatepark. Die Haupthalle ist etwa 2200 Quadratmeter groß. Dazu kommt der überdachte Vorbereich mit einer Größe von 470 Quadratmeter, der zum Ausruhen und Entspannen einlädt.

Der Indoor Skatepark im Überblick:

  • 2100 m² Rampen von der 21st World Championsship in Dortmund
  • Einer der größten Halfpipes in Deutschland (4 m Höhe und 17 m Breite)
  • Mega Miniramp von einem EU Projekt mit Skateboardern aus Pisa Italien entstanden!
  • großes Foampit zum gefahrlosen üben neuer Sprünge

(Quelle: www.thuringia-funpark.de)

Anschrift

Thuringia Funpark
Industriestraße 10
99974 Mühlhausen

Kontakt

Fon: +49 3601 887219

Mail: xxl-ev@gmx.de

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag: 12.00 bis 21.00 Uhr
Mittwoch: 12.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag: 12.00 bis 21.00 Uhr
Freitag: 12.00 bis 22.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 22.00 Uhr

Sonntag: 12.00 bis 20.00 Uhr

Weitere Informationen: www.thuringia-funpark.de

Die Mohnblüte wollte sie im Bild festhalten. Nicht irgendeine, sondern die traumhaft schöne Meißner Mohnblüte in Germerode, einer Gemeinde direkt am Hohen Meißner im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land (ca. 35 Auto-Fahrminuten entfernt von unserer Hainich-Zeit). Dort blüht jedes Jahr von Mitte Juni bis Mitte Juli ein besonderes Ereignis: eine lila Blütenpracht, so weit das Auge reicht. 

Leider hatte unser Gast, die Fotografin und Autorin Renate Kraft aus dem Rheinland, etwas Pech gehabt. Die Mohnblüte hat es um einige Tage verschlafen, so dass das Feld noch nicht seine üppige Entfaltung zeigte.

Für Renate kein Problem. Sie nimmt die Zutaten, die sie findet, probiert aus, mixt, gestaltet. Auf ihrem Blog http://www.trippics.de erzählt und zeigt sie, was ihr auf ihren Reisen im In- und Ausland so begegnet, was sie begeistert und was sie vor die Linse bekommt.

Herzlichen Dank, liebe Renate, dass Du Gast in unserer noch jungen „Hainich-Zeit“ warst. Wir haben uns sehr gefreut, Dich kennenzulernen. Wir wünschen Dir weiterhin viele schöne Erlebnisse und vor allem beim nächsten Besuch in unserer Region eine üppig blühende Mohnblütenlandschaft.

Iris & Peter

Anno 2013. Er hat es getan. Peter hat diesen fürchterlichen Hof gekauft. Diesen „Restbauernhof“, wie der Makler dieses schäbige Etwas in verkaufsfördernder Manier nannte. Das war im Oktober 2013. Von nun an waren wir – Peter und ich - „Bauernhofbesitzer“. Von nun an sollte auch alles anders werden: arbeitsintensivst. Eine Ahnung davon, was auf mich zukommen wird, hatte ich. Wir haben schon einmal ein altes Haus gerettet. Das steht noch heute in Mühlhausen im Unstrut-Hainich-Kreis. Gehört uns aber nicht mehr. Unser „Bauernhof“ steht in Eigenrieden, einem Dörfchen etwa 10 Kilometer westlich von Mühlhausen. Er ist auch nicht mehr das hässliche Entlein von einst. Er hat sich gemausert – zu einem kleinen hübschen Ferienhof. ...weiterlesen "Hainich-Zeit: Kurze Geschichte eines kleinen Thüringer Ferienhofes"

Nach dem Erfolg der ersten Auflage feiert Mühlhausen auch in diesem Jahr gemeinsam mit über 500 Städten weltweit die „Fête de la Musique“. Auf Plätzen und Straßen der mittelalterlichen Reichsstadt spielen am 21. Juni (Freitag) zwischen 16 und 22 Uhr Bands, Solokünstler und Ensembles für die Besucher kostenlos, ohne Gage oder Honorar aus purer Freude an der Musik. Die Besucher können sich nach Lust und Laune von heißen Rhythmen, rockigen Klängen oder ruhigen Tönen anlocken und durch die historische Innenstadt treiben lassen. ...weiterlesen "„Fête de la Musique“ am 21. Juni 2019 in Mühlhausen"

Ein Raum – ein Team – eine Stunde Zeit: Unterhaltung, scharfer Verstand, Kombinationsgabe und Teamplay machen das House of Escape in Mühlhauen zu einem besonderen Freizeitvergnügen. In liebevoll eingerichteten, themenbezogenen Räumen werden die Besucher für 60 Minuten eingesperrt. Den Weg nach draußen müssen sie durch das Lösen kniffliger Rätsel, Geschicklichkeit und durch gekonntes Zusammenspiel in der Gruppe erarbeiten. Nicht jeder kommt rechtzeitig raus! Stellt ihr euch dieser Herausforderung? ...weiterlesen "Abenteuer im House of Escape"

Prachtvolle private Paradiese und noch viel mehr: Offene Gärten in Mühlhausen und Umgebung am Sonntag, 16. Juni / 23 Pforten öffnen sich für Gartenliebhaber / Auftakt mit literarisch-musikalischem Abend / Abschluss mit Jazz an der Quelle ...weiterlesen "Offene Gärten am Sonntag, 16. Juni, 2019"